Weihnachts-Tipps

Weihnachtsbaum

Verkauf im Landkreis:

Regionale, ökologisch erzeugte Weihnachtsbäume gibt es ab Ende November direkt von der Christbaumkultur in Großhabersdorf-Wendsdorf zu kaufen. Samstags und sonntags kann ab 9 Uhr ausgesucht werden, kurz vor Weihnachten wird er abholbereit verpackt (oder kann auch selbst geschnitten werden).

Infos:

Wieviel CO² verursacht ein echter Baum - und wieviel ein Plastikbaum? Wie alt ist ein Weihnachtsbaum bei der Ernte? Antworten und weitere (ökologische) Informationen.

Grüne Geschenke

Sinnvoll Schenken und Gutes tun: Wie wäre es mit einer

Ökotipps für das Frühjahr

Kein Torf 

Torf ist in den meisten Blumenerden fester Bestandteil. Doch Torfabbau ist natur- und klimaschädlich. Alternativen zu Torf gibt es, z.B. Kokosfasern.

BUND Einkaufsführer für torffreie Erden

Infos auch über die Ortsgruppe Roßtal.

Pflanzenschutz durch Umweltgift?

Herkömmliche "Pflanzenschutz"-mittel enthalten oft Gifte, die unerwünschte Lebewesen, z.B. Insekten, töten. Generell sollte man aber Gift im Garten meiden. Das in vielen Herbiziden enthaltene "Glyphosat" ist nicht nur gefährlich für Umwelt und Mensch, es darf z.B. auf Wegen gar nicht angewendet werden.

GRÜN GÄRTNERN - Infos vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FibL)

Ökotipps - das ganze Jahr

Ökotipps für den Winter

Streusalz - haufenweise

salz gehört in die suppe und nicht auf die strasse

In vielen Gemeinden ist der private Einsatz von Streusalz verboten.

Zu Recht: Streusalz belastet Böden und Gewässer, greift Pflanzenwurzeln und Tierpfoten an.Bereits im November 2012 hatte sich z.B. die Nürnberger Umweltbehörde über den hohen Chloridgehalt im Grundwasser der Stadt besorgt gezeigt und als Hauptursache den Einsatz von Streusalz kritisch gesehen.

Bei Schneefall reicht es meist aus, Gehwege gründlich und rechtzeitig mit Schippe oder Besen zu räumen.

Bei Eis und erhöhter Glättegefahr bieten sich Sand, Kies oder Sägespäne als Streumittel an. Auch Streumittel mit dem Umweltzeichen "Der Blaue Engel" sind geeignet und weitgehend frei von umweltschädlichen Stoffen.

Ihre Nachbarn sollen das auch wissen?

Motor aus

Ein klarer Wintertag beginnt und man freut sich auf den knirschenden Schnee unter den Schuhen und die frische, klare Luft in der Nase.

Doch kaum betritt man die Straße, ist der Nachbar dabei mit laufendem Motor sein Auto von Schnee und Eis zu befreien. Neben dem Gestank und der Gesundheitsbelastung muss man auch noch den Lärm ertragen.

Die folgenden Gründe sollten eigentlich genug Anlass geben, diese Unsitte zukünftig zu vermeiden:

Moderne Motoren werden am schnellsten unter Last beim Fahren warm. Gegen zugefrorene Scheiben gibt es Thermoschutz-Planen und Eiskratzer. 

Ein weiterer Tipp bei zugefrorenen Autoscheiben: Eine Wärmflasche aufs Armaturenbrett legen, ca. 20 Min. vor Abfahrt. Also quasi, wenn man die Zeitung reinholt. Das wirkt Wunder!

ÖkoTipps für den Herbst

Schulbeginn

Die Kindergruppe Langenzenn hat sich mit den negativen Folgen von Plastik beschäftigt. Mehr.

Besser: Start ins neue Schuljahr mit ökologischen Materialien. 

Kinder gegen Plastik

Öko-Tipps für den Sommer

An einem heißen Tag ins Bad! Im Landkreis Fürth gibt es zwei Bäder mit natürlich aufbereitetem Badewasser: