Zur Startseite

mobiles Umwelterlebniszentrum

Kindergruppe

Hallo liebe Naturforscher Kinder,

der Sommer steht vor der Tür, wir genießen die Sonne und möchten euch am kommenden Dienstag gerne einladen, um wieder die Pflanzen- und Tierwelt mit uns zu erforschen und zu entdecken.  Aufgrund des vielen Regens der letzten Tage steht noch Wasser am Wegesrand der Feuchtwiese und wer mag, kann Gummistiefel mitbringen oder barfuß kommen zum "Pfützen springen" :)) Und für unsere neuen Kinder verrate ich auch schon unser Juli Thema, das sich die Gruppe beim letzten Mal gewünscht hat:

"Schmetterlinge & Schnecken in den Wiesen entdecken."

Wir möchten den Weg von der Raupe zum Schmetterling kennenlernen, und bei dem Bewegungsspiel "Freunde & Feinde" erforschen, wie alles miteinander verbunden ist, und warum wir eine Artenvielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt brauchen.

Wer möchte, kann Becherlupen und leere Joghurtbecher mitbringen! Dann gehen wir auf Entdeckungsreise und suchen nach Schmetterlingen & Schnecken, die wir dann unter die Lupe nehmen wollen und mit unseren Bestimmungshilfen erkennen und benennen möchten. Wenn wir danach noch Zeit und Lust haben, können wir mit gesammelten Naturmaterialien einen Schmetterling oder eine Schnecke gestalten. Und wer weiß..., vielleicht gibt´s ja auch noch ein Schneckenrennen... ;)

Und passend hierzu kommt unsere Forscherfrage: "Wie schnell ist eigentlich das Schneckentempo?"

Wir bringen für euch ein paar leckere Äpfel mit und für die Schnecken leckeren Salat, vielleicht laufen sie dann ein wenig schneller, ha, ha...:)) Liebe Kinder, wir freuen uns auf die Naturerlebnisse mit euch, natürlich mit Spiel, Spaß & Spannung...  Eure Elvi, Marion, Moni, Sylvia und Tamara.

 

Dreckig, aber glücklich! Unsere BN Kindergruppe freut sich auf DICH, wenn Du zwischen 6 und 8 Jahren alt bist. Wir spielen und forschen in der Natur, matschen, toben und haben Spaß miteinander. Wir treffen uns jeden 3. Dienstag im Monat.

Zirndorfs erster Amphibienzaun

... stand in Anwanden. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Piefke und Margareta aus Cadolzburg war das kurze Zaunstück an den Bahngleisen schnell aufgebaut. Leider hat die BN Ortsgruppe dieses Jahr nicht ganz so viele Kröten und Frösche vor dem Überfahren retten können, wie letztes Jahr (ohne Zaun). Spaß gemacht hat es trotzdem und interessant war es auch, so hautnah mit den Tieren in Kontakt zu treten!

 

Petition "Schützt den Zirndorfer Stadtwald"

Stimmen Sie mit Ihrer Unterschrift für den Erhalt des Zirndorfer Stadtwaldes!

 

Leider erstellt die Stadt Zirndorf bereits jetzt einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan, um das direkt neben dem FFH Gebiet "Stadtwald“ liegende Parkhotel massiv zu erweitern. Der Bund Naturschutz Zirndorf lehnt dieses Vorhaben vehement ab und hat daher die Online-Petition "Schützt unseren Stadtwald - Verhindert die Erweiterung des Parkhotels in Zirndorf" gestartet: https://www.change.org/p/bürgermeister-schützt-unseren-zirndorfer-stadtwald 

Vor allem während der Bauzeit wird die Lärmbelästigung eine Beeinträchtigung der Waldbewohner nach sich ziehen. Aber auch nach dem Bau wird durch das erhöhte Verkehrsaufkommen des Hotelbetriebs und der Gastronomie im Freien der Lärm, die Licht- und Abgasmenge zunehmen.

Zudem befürchten wir, dass - wie bei anderen Baumaßnahmen am Rande des FFH Gebietes - im Nachhinein aus Sicherheitsgründen Bäume gefällt werden müssen oder durch die Beschneidung von Wurzelstöcken Bäume absterben. Außerdem könnten sich in Zukunft ähnliche Projekte am Rand des Stadtwaldes auf dieses Vorhaben beziehen, ein Präzedenzfall wäre entstanden. Das Nachsehen hat der besonders geschützte (Natura2000 / FFH Gebiet) "Stadtwald" und dessen Tiere.

In einer Stadtratssitzung 2021 wird über den Bebauungsplan entschieden. Dann werden wir die Unterschriften der Bürger sowohl Bürgermeister als auch Stadtrat vorlegen.

Biotoppflege am Hammerstättchen 2019

Wo soll man anfangen - wo aufhören? Im Januar 2019 brauchten wir mindestens drei Termine, um die Weiden im Zaum zu halten.  Der Trockenrasen am Rande darf nicht beschattet werden, die Feuchtwiese muss von den Weiden freigehalten werden, ansonsten verwaldet das Biotop. Viel Arbeit, aber mit Freude bei der Sache.

Schnittgut abtragen

Vorstandschaft

Vorstandsgremium: Klaus-Dieter Arndt, Angelika Schaa, Herbert Stinzendörfer, Marion Strupf, Lutz Thomas

Kontakt: bn-zirndorf@gmx.de

Arbeitstreffen

Jeweils am 2. Mittwoch im Monat, 19 Uhr, im Gasthof Bub in der Fürther Straße 5