Aktionen der Ortsgruppe

Lebensretter gesucht!

Bald geht's wieder los: Sobald die Temperaturen steigen, wandern Kröten, Molche und Frösche zu den Teichen. Damit möglichst wenige Tiere ihr Leben dabei verlieren, stellen wir Anfang März unsere Krötenzäune auf und helfen den Tieren in der Folgezeit zusätzlich über die Straße. Bei Aufbau und Einsammeln freuen wir uns über jede helfende Hand. Sie möchten dabei sein? Prima! Dann melden Sie sich bitte bei Ralph Schwarz, Telefon: 09105 / 99 85 82; 0160 / 60 16 541.

Foto: H. Fleilßner

Wahlprüfsteine 2020

Die Kommunalwahl steht vor der Tür. Es ist also höchste Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wem wir den politischen Auftrag erteilen möchten, die dringenden Themen unserer Zeit anzupacken. Am besten lässt sich das natürlich entscheiden, wenn man auch weiß, wie die einzelnen Parteien oder deren Vertreter zu bestimmten Themen stehen. Wir als BN-Ortsgruppe Großhabersdorf haben daher die Fraktionen, die sich in unserer Gemeinde zur Wahl stellen, zu kommunalen Themen mit Bezug zum Naturschutz befragt. Unten finden Sie die zusammengefassten Antworten, detaillierte Infos gibt's bei den Parteien selbst. Also, nicht vergessen: Am 15. März ist Wahltag!

Wahlprüfsteine für die Kommunalwahl in Großhabersdorf am 15. März 2020


1. Der BN befürwortet die Entwicklung des Ortskerns. Dem gegenüber steht die Ausweisung neuer Baugebiete am Ortsrand. Würden Sie als Fraktion die Entwicklung des Ortskerns unterstützen?

ParteiAntwort
CSUja
FWja
Grüneja
SPDja

2. Ist Ihre Fraktion bereit, sich gegen die Verwirklichung des Baugebietes "Hinter der Kirche", Abschnitte 2 und 3 zu stellen und stattdessen die Entwicklung des Ortskerns zu unterstützen?

 

 

ParteiAntwort
CSUja
FWnein
Grünenein
SPDnein

3. Die Renaturierung unseres Dorfbaches brächte für alle mehr Lebensqualität. Stimmten Sie einer Umgestaltung zu Gunsten von Fahrradfahrern und Fußgängern zu, auch wenn dadurch Straßen- und Parkflächen reduziert würden?

 

 

ParteiAntwort
CSUja
FWja
Grüneja
SPDja

4. Es ist wissenschaftlicher Konsens, dass der Klimawandel eine Bedrohung für uns alle darstellt. Ist Ihre Fraktion der Meinung, dass alle Entscheidungen des Gemeinderates auf ihre Klimatauglichkeit hin überprüft werden sollten und dies ein Kriterium für die Abstimmung wird?

ParteiAntwort
CSUnein
FWja
Grüneja
SPDja

Die Parteien haben diese Fragen zum Teil ausführlicher beantwortet. Detaillierte Stellungnahmen finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten der einzelnen Parteien.

Altes Handy? Bitte in die Sammelbox!

Jetzt haben wir auch in Großhabersdorf eine Sammelbox für alte Handys. Sie steht im Eingangsbereich des Edeka-Supermarktes auf dem Packtisch. Wir freuen uns, wenn viele alte Handys aus den Schubladen des Ortes in der Box landen. Die gesammelten Handys sind zu schade für den Müll und werden umweltschonend weiterbehandelt bzw. entsorgt. Nähere Infos unter: https://mobile-box.eu/

Statement zum Volksbegehren "Artenvielfalt"

Damit mehr bleibt als die Erinnerung...

1.745.383 - so viele Menschen haben das Volksbegehren Anfang 2019 unterschrieben und damit gefordert, dass sich der Artenschutz in Bayern entscheidend verändert. Das zeigt: Wir sind gar nicht so wenige, die sich Gedanken machen, wie sich die Vielfalt auf unserer Erde bewahren lässt. Herzlichen Dank für jede einzelne Unterschrift!

Bei unseren Aktionen im Ort während der Eintragungszeit haben wir viel positive Resonanz erhalten, konstruktiv diskutiert. Doch mancherorts sind die Emotionen hoch gekocht, haben sich Fronten leider verhärtet. Nun ist es Zeit, über den eigenen Schatten zu springen, versöhnliche Töne anzustimmen und sich zusammenzuraufen. Denn es steht zu viel auf dem Spiel - für uns alle. Seit 1989 sind Studien zufolge in vielen Teilen Deutschlands bereits mehr als zwei Drittel der fliegenden Insekten verschwunden. Und mit ihnen ein Großteil der Vögel und anderer insektenfressender Tiere. Das darf nicht so weitergehen, wollen wir nicht unsere Zukunft riskieren - und vor allem die unserer Kinder und Enkel. Sollen sie in einer Welt ohne Vogelgezwitscher aufwachsen? In einer Welt ohne regionale und nachhaltige Landwirtschaft, in der einige wenige Großbetriebe bestimmen, was auf den Tisch kommt? In einer Welt, in der am Ende ohne Bienen, Fliegen, Wespen, Käfer und Co. das Ökosystem zusammenbricht, weil die natürlichen Bestäuber fehlen?

Um das zu verhindern, müssen wir unsere Kräfte bündeln, gemeinsam Ideen umsetzen und uns auch an der eigenen Nase packen. Haben wir Mut zur Unordnung - in der Landschaft und im eigenen Garten. Lassen wir Wildwuchs zu. Pflanzen wir Bäume, Sträucher, Blumen und Kräuter, die Tieren Nahrung und Unterschlupf bieten, verzichten wir auf Plastik und Insektizide. Das Artensterben führt uns täglich vor Augen, dass etwas gewaltig aus den Fugen geraten ist. Und selbst wenn es für manche Kritiker überzogen klingen mag: Auch unser Überleben ist bedroht. Wir müssen handeln - jeder von uns, vor unserer eigenen Haustür. Hören wir also auf zu streiten und stellen wir das Gleichgewicht wieder her. Jetzt!

Artenvielfalt im Bibertgrund

Artenvielfalt im Bibertgrund
Artenvielfalt im Bibertgrund
Infotafeln zum Biberttal
Infotafeln zum Biberttal
Zauneidechse & Co im Bibertgrund
Zauneidechse & Co im Bibertgrund

In Vincenzenbronn ist die engste Stelle des Biberttales. Dieser Abschnitt wurde schon früher vom Hochwasser überschwemmt - die Straßen über den Bibertgrund mussten häufig gesperrt werden. Dieses Tal sollte noch enger werden!

Es finden sich im Tal der Bibert zahlreiche Tierarten der roten Liste, der Biber ist heimisch und hat dort seinen Bau, seltene Schmetterlingsarten (Ameisenbläuling), Grüne Keiljungfer, verschiedene Fledermausarten, zahlreiche Vögel (z.B. der Eisvogel), verschiedene Spechtarten, Käfer....leben dort.. Außerdem ist das Biberttal bis kurz vor Großhabersdorf ein FFH-Gebiet. Aber auch in Vincenzenbronn, sogar bis Wintersdorf ist das Biberttal ein relativ geschlossenes Ökosystem, das man nicht mehr so schnell findet. Mit jedem Straßenbau wird dies beeinträchtigt und da hier das Tal so eng ist, erst recht.

Vorstandschaft

Vorstandsgremium:

1. Vorsitzende: Marlene Herrmann, Tel. 09105 / 1660

2. Vorsitzender: Ralph Schwarz, Tel. 0160-6016541

Arbeitstreffen

ACHTUNG, neuer Versammlungsort!
Unsere Mitgliederversammlungen finden in Großhabersdorf im Hotel Bauer, Friedenshöhe 9 statt. Jeweils donnerstags ab 20 Uhr:

23. Januar 2020
20. Februar 2020
19. März 2020
23. April 2020
14. Mai 2020
25. Juni 2020
16. Juli 2020
17. September 2020
15. Oktober 2020
12. November 2020
10. Dezember 2020

Termine

  • Sa, 25.1.20 Heckenschnitt am Geißbuck  (Ausweichtermin bei Schlechtwetter ist Sa. der 1.2.2020)
  • Sa, 21.03. Obstbaumschnitt am Geißbuck unter Anleitung von Dieter Speer, mfr. Landespflegeverband
  • ab Anfang März: Amphibiensammlung

Helfer sind willkommen!