Bürgerentscheid "Pro Lebensqualität in Roßtal"

Was passiert mit dem Stöckacher Weiher?

Im Rahmen der Flurneuordnung findet eine Maßnahme am Stöckacher Weiher statt die mit dem Bund Naturschutz abgestimmt ist. Der Weiher hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre mit den Sedimenten der weiter Bachaufwärts liegenden Schilfkläranlage zugesetzt und es hat sich eine beachtliche Schlammschicht aufgebaut. Ohne Eingreifen des Menschen würde der Weiher immer mehr verlanden und als Lebensraum für die dort ansässigen Amphibien, Flußkrebse und Weißfische verloren gehen.

Deshalb wurde nach der Laichsaison der Weiher abgelassen und die Flußkrebse und Weißfische abgefischt und in Ausweichgewässern vorübergehend ausgesetzt. Wie man auf dem Bild sieht wurde schon eine beachtliche Schickt des Schlamms entfernt, wobei gewisse Vegetationszonen ausgespart und das sachte abfallende Ufer erhalten wurde.

Bei den Baggerarbeiten wurde leider der Mönch in Mitleidenschaft gezogen, so dass der Weiher nicht aufgestaut werden konnte. Dank der beherzten Arbeit der Männer vom Bauhof Roßtal ist er nun wieder in Stand gesetzt und der Weiher kann aufgestaut werden.

Demnächst werden die ursprünglichen Besucher wieder eingesetzt. Nach wenigen Jahren wird auch die Vegetation wieder so nachgewachsen sein wie sie früher war.

BN-Gesprächsrunde

Wir treffen uns jeden vierten Freitag im Monat um 19 Uhr im Kapellenhof in Roßtal. Willkommen sind alle, die sich für Natur, Umweltschutz und Nachhaltigkeit interessieren - Mitglieder und Gäste gleichermaßen.

Nächste Termine
Nächste Termine
22.11.2019 - letzter Termin in 2019
Im Jahr 2020 verschiebt sich der Termin immer auf den 3. Freitag im Monat
17.1.2020
21.2.2020
20.3.2020
17.4.2020

Kindergruppentreffen

Die Kindergruppe "die Naturkrokodile" trifft sich dienstags von 15.30 Uhr bis 17 Uhr.

Ansprechpartnerin ist Andrea Prosch, email: andrea.prosch@web.de

Vorstandschaft

1. Vorsitzender: Knut Schalldach, Tel: 09127-570096

2. Vorsitzender: Wolfgang Haug, Tel: 09127-8628

EMail: rosstal@bund-naturschutz.de