40 Jahre BN Kreisgruppe Fürth Land

Die Feier zu unserem 40-jährigen Jubiläum wird als sehr gelungen gelobt. Das Organisationsteam, bestehend aus Marion Betzler, Klaus Hubl , Petra Hubl und Hans Ettner leistete ganze Arbeit.

Eine spontane Fotoaktion gegen neue gentechnisch veränderte Maissorten konnte in der Abendsonne noch vor den ersten angekündigten Reden sattfinden. Der Appell, der Zulassung dieser Maissorten sein Veto entgegenzustellen, ging an den Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt.

Landrat, Kreisräte, Bürgermeister, Gemeinde- und Stadträte, befreundete Vereine, Bund Naturschutz- Größen waren anwesend. Viele ehemalige Vorsitzende kamen ebenfalls um mit uns zu feiern. Der Saal quoll aus allen Nähten, Es gab Sektempfang, Begleitmusik und Reden.

Neun Personen wurden an diesem Abend geehrt, die seit 40 und mehr Jahren dem Verband die Treue halten.

Auch die Geschäftsführerin Gudrun Zwanziger-Bleifuß, die seit über 27 Jahren die Arbeit in der Kreisgruppe stützt und die Ehrenamtlichen berät, motiviert und fachlich gute Arbeit leistet, wurde an diesem Abend mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Selbstverständlich nahm sich unser Bundes- und Landesvorsitzender Professor Dr. Hubert Weiger die Zeit nach Veitsbronn zu kommen, um die Ehrungen durchzuführen und Festrede zu halten.

Bie BN-Aktiven, Hauptamtlichen BNler, politischen Vertreter, Mitglieder und alle Gäste verstanden sich prächtig bei Imbiss und Getränken und im Gespräch vor den Ausstellungstafeln über die Arbeit der letzten 40 Jahre und der anstehenden Projekte. Insgesamt fühlte sich die Feier fast an wie ein großes Familienfest, bei dem sich alle kennen und wohlgesonnen sind.

Vielen Dank an alle, die im Vorfeld, während und nach der Veranstaltung zum Gelingen beitrugen. Vielen Dank an alle, die durch ihre Anwesenheit ihre Treue zum Verband zeigten und damit den wichtigsten Beitrag zum Gelingen der Feier leisteten. Vielen Dank auch an Herrn Bürgermeister Kistner, Herrn Landrat Dießl, Rainer Poltz, Dieter Speer und Herrn Weiger, dass sie Grußworte und Reden gehalten haben.

Brennpunkt in Stein: Deutenbach

In Stein fand am 8.2.2014 eine Kundgebung zur Artenvielfalt und zur Erhaltung von Deutenbachs "Grüner Mitte" statt. Pressemitteilung.

Dies war eine von insgesamt 3 "Brennpunkt"Aktionen, die die Schwerpunkte des BN bei den kommunalen Fragestellungen herausstellen soll. Siehe dazu auch die Wahlprüfsteine unter Themen & Aktionen.

Erfolg! Ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung wurde der Weiher von der Feuerwehr aufgefüllt (siehe Foto)!

 

Fackelzug gegen Flächenverbrauch

In Veitsbronn fand am 11.1.2014 ein Fackelzug gegen Flächenverschwendung statt. Über 60 Personen nahmen teil: Bericht.

Dies war eine von insgesamt 3 "Brennpunkt"Aktionen, die die Schwerpunkte des BN bei den kommunalen Fragestellungen herausstellen soll. Siehe dazu auch die Wahlprüfsteine unter Themen & Aktionen.

30 Jahre BN Wilhermsdorf

Zum 30-jährigen Jubiläum organisierte die Ortsgruppe Wilhermsdorf im Juni 2013 eine Ausstellung.

Kreisgruppe Fuerth-Land

Knabenkraut auch etwas für Mädchen?

Knaben und Mädchen der Ganztagsklasse 7g der Mittelschule Langenzenn pflegten seltenes Knabenkraut-Vorkommen.

Im Biotop Strobelgrube wurde im Sommer 2012 das Schilf auf der Orchideenwiese zurückgedrängt, damit sich der Bestand des seltenen Knabenkrauts besser ausbreiten konnte. Diese zusätzliche Pflegeaktion wurde von den Schülern der Mittelschule gerne unterstützt. 
Bewaffnet mit Rechen und Mistgabeln stieg die Klasse in die ehemalige Lehmgrube hinunter. Nur kurz dauerte das Zusammenrechen der bereits zuvor abgesensten Schilfhalme. Im Anschluss wurden Frösche, Gelbbauchunken, Molche, Libellenlarven, Libellen, Wasserspinnen, Wasserskorpione und vielen anderen Tiere des Teichs bestaunt. 
Zum Dank spendierte die Ortsgruppe des Bund Naturschutz jedem Kind ein Eis, das auf dem Veitsbronner Dorfplatz eingenommen wurde, bevor es zum Abkühlen und um dem Tagesausflug ein gelungenes Finale zu verpassen ins Freibad ging.
Erleben und Lernen in der Natur können Klassen aller Schularten und Kindergartengruppen auch im Rahmen des Projekts "Sehnsucht Wildnis", das vom Bund Naturschutz auch im Landkreis Fürth angeboten wird. Anmeldung über Frau Schiller: info@bund-naturschutz-nbg.de.

25 Jahre BN Puschendorf

Rede des ehemaligen Vorsitzenden Georg Schlüßel anlässlich des 25-jährigen Bestehens der BN-Ortsgruppe Puschendorf, hier nachzulesen.

Zirndorf - Biotoprundfahrt 2012

Ausflug zum Kirschlehrpfad Kalchreuth

Die Ortsgruppe Zirndorf reiste am 30.4.2011 zum Kirschlehrpfad nach Kalchreuth.

Anfahrt:            ½ stündige Zugverbindung von Nürnberg Nordostbahnhof nach Kalchreuth

Lehrpfad:          Der 1 ½ stündiger Rundgang an den verschiedensten Kirschbäumen vorbei beschreibt die einzelnen Kirschbaumsorten. Hier einige Sorten zur Auswahl:

Verpflegung:      Gute Gaststätten gibt es zahlreich. Zu empfehlen ist die Kirschsaftschorle, eine Besonderheit der Region.

Natürlich ist der Zeitpunkt für diesen Ausflug am günstigsten zur Kirschblüte oder wenn die Kirschen reif sind. Aber auch zu jeder anderen Zeit kann man sich über die schöne Landschaft erfreuen.

 

Nistkästen in Zirndorf

Upps, schon zu spät?

Bei unserer Nistkastenreinigungsaktion Anfang März mussten wir feststellen, dass wir schon zu spät dran waren.

Also Nistkästen im Oktober, November reinigen!!!!

Am Beginn unserer Aktion waren noch nicht alle hellauf begeistert (siehe Bild). Aber als wir dann sahen, was sich alles in den  Nistkästen befand, war das Interesse groß.

 

 

Der erste Nistkasten, den wir reinigen wollten, war bereits belegt, also machten wir schnell ein Bild und ließen den Kasten gleich wieder in Ruhe. Weiter fanden wir in weiteren Nistkästen ein Wespennest, altes Nistmaterial und einen der sogar bis zum Einflugloch vollgestopft war. Bis auf den belegten Nistkasten wurde alles gereinigt und ist jetzt bereit für die neue Brutsaison.